Der Work for Change-Blog

Herzlich willkommen im Blog von work for change.

“Nichts ist so beständig, wie der Wandel” – Ein berühmter Satz des Heraklit von Ephesus (http://de.wikipedia.org/wiki/Heraklit) und Programm für diesen Blog.

Schön, dass Sie diesen Blog besuchen und teilnehmen am Austausch über Themen zu Lernen und Veränderung. Es lohnt sich, hier immer wieder mal reinzuschauen und sich zu beteiligen.

Der Blog will nicht nur informieren über die Arbeit von work for change, sondern auch den Austausch über Erfahrungen von Menschen mit Wandel und Veränderung bei sich selbst und im eigenen Umfeld anregen.

Beschleunigung und Komplexität von Veränderungsprozessen nimmt zu. Entweder wir sind aktiv dabei und gestalten mit oder wir werden verändert. Entweder wir erleben uns als Opfer oder finden Gefallen an stetem Lernen und steter Veränderung – wir haben die Wahl und können uns entscheiden.

Das Motto dieses Blogs hörte ich zum ersten Mal kurz vor meiner Entscheidung, aus einer leitenden Postion in einem Konzern in die Selbständigkeit zu gehen.
Ich beklagte mich bei meiner Führungskraft, dass offensichtlich viele Bemühungen, Führungskompetenz und -kultur zu entwickeln ins Leere laufen.
Als es meiner Führungskraft wohl zuviel wurde, sagte sie ganz trocken:
Change it, love it, or leave it. Das war dann der Auslöser für meinen Change.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.